Weiterbildung für Ortsclubs

Seminare für Ortsclubs

Sind Sie in einem Ortsclub engagiert und interessiert, sich im Rahmen Ihrer Tätigkeit fortzubilden oder möchten Sie sich auf ein Ehrenamt vorbereiten? Dann bietet Ihnen der ADAC Hessen-Thüringen jährlich verschiedene Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten an. 

Cybersicherheit im 100 Oktan Vereinsalltag – Phishing-E-Mails erkennen

Anmeldung mit (Name- und Vorname, Verein)
bitte an 

ortsclub @ hth.adac.de

Die Datenschutzinformationen
finden Sie unterhalb dieser Website

 

Donnerstag, den 27. Juni 2024 ab 18.00 Uhr 

Referent: Mark Peters, BSI-Grundschutzpraktiker und
                 externer Datenschutzbeauftragter

Agenda

  • Was sind Cyberangriffe?
  • Überblick über die häufigsten Cyberangriffsmethoden
  • Phishing – Was ist „Phishing“?
  • Wie erkenne ich eine Phishing-E-Mail?
  • Erste-Hilfe-Maßnahmen im Fall eines erfolgreichen
    Phishing-Angriffes

Aktuell werden keine Termine angeboten. 

 

Datenschutzhinweise - Seminare

Datenschutzinformation gemäß Artikel 13 DS-GVO zur Teilnahme an einem (Online)-Seminar
Verantwortliche Stelle:

ADAC Hessen-Thüringen e. V.
Postanschrift: D-60521 Frankfurt am Main
Hausanschrift: Lyoner Str. 22, D-60528 Frankfurt am Main 

ADAC Hessen-Thüringen e. V. ist mit Sitz in Frankfurt eingetragen im Vereinsregister Frankfurt unter VR 5117
Geschäftsführer Andreas Hartel, 
Vorsitzender Wolfgang Wagner-Sachs

T  069 66 07 86 02
F  069 66 07 80 49
sport@hth.adac.de
ortsclub-portal.de

USt-IdNr. Gem. § 27a UStG: DE 11 41 11 11 29 

Datenschutzbeauftragter

ADAC Hessen-Thüringen e.V.
Lyoner Straße 22
60528 Frankfurt am Main
datenschutz@hth.adac.de

Hinweis
Der ADAC Hessen-Thüringen e.V. behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den aktuellen gesetzlichen Datenschutzvorschriften.

Für welche Zwecke werden Ihre Daten verarbeitet?
Die für die Anmeldung einzusendenden Daten (Vorname, Name, Anschrift, E-Mail, Telefon, Ortsclub/Verein, Funktion im Verein) werden gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO (Erfüllung eines Vertrages) erhoben, um eine fehlerfreie Durchführung und Abwicklung der Veranstaltung in diesem Fall des (Online) Seminares zu gewährleisten. Hierfür werden die angegebenen personenbezogenen Daten verwendet. Eine darüberhinausgehende Nutzung erfolgt nur, wenn die betroffene Person dazu ihre Einwilligung erteilt hat.

Wie lange speichern wir die personenbezogenen Daten?
Die personenbezogenen Daten werden im ADAC Hessen-Thüringen e.V. bis auf Widerruf für die Dauer der Veranstaltung gespeichert und gelöscht oder gesperrt, sobald die Veranstaltung oder Rennserie vollständig abgewickelt ist (Erfüllung des Zweckes der Speicherung). Eine Speicherung kann darüber hinaus nur erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft.


Erfolgt eine Übermittlung und Weitergabe personenbezogener Daten?
Personenbezogene Daten werden gegebenenfalls an Gerichte, Aufsichtsbehörden oder Anwaltskanzleien übermittelt, soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüchen geltend zu machen, auszuüben oder zu verteidigen.
Arbeitet der ADAC mit Dienstleistern zusammen (sog. Auftragsverarbeiter), bspw. Dienstleistern für IT Wartungsleistungen, so werden diese nur nach Weisung des ADAC tätig und sind vertraglich auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet.
Für den Fall, dass zur ordnungsgemäßen Abwicklung der Veranstaltung Daten an Dritte
(Veranstaltungshelfer wie Zeitnehmer, Organisationsteam, DMSB -Deutscher Motor Sport Bund e.V.) übermittelt werden müssen, wurden, soweit gesetzlich erforderlich, datenschutzrechtliche
Vereinbarungen gemäß den neuen datenschutzrechtlichen Vorgaben geschlossen.


Welche Rechte hat die betroffene Person bezüglich ihrer Daten?
Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO sowie ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Zur Ausübung der vorgenannten Rechte sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogenen Daten kann sich die betroffene Person jederzeit unter sport@hth.adac.de an uns wenden.


Was gilt bezüglich Widerrufes der Einwilligung/Widerspruch zur Datenverarbeitung?
Die betroffene Person kann jederzeit der Verarbeitung der sie betreffender personenbezogenen Daten nach Art. 21 DS-GVO widersprechen und die dazu abgegebene Einwilligung widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an sport@hth.adac.de. Die Rechtmäßigkeit, der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.
Auf Fotos und Videos sind Personen bei der Veröffentlichung im Internet oder in sozialen Netzwerken grundsätzlich weltweit abrufbar. Gleiches gilt für Teilnehmer-Ergebnis-, und Wertungslisten, die im Internet oder in sozialen Netzwerken veröffentlicht werden. Eine Weiterverwendung und/oder Veränderung durch Dritte kann hierbei nicht ausgeschlossen werden. Nach erfolgtem Widerruf kann daher eine vollständige Löschung der veröffentlichten Fotos und Videoaufzeichnungen sowie Listen im Internet nicht sichergestellt werden, da z.B. andere Internetseiten die Listen, Fotos und Videos kopiert oder verändert haben könnten. Insoweit kann der ADAC Hessen-Thüringen e.V. nicht haftbar gemacht werden für die Art und Form der Nutzung durch Dritte wie z.B. für das Herunterladen von Listen, Fotos und Videos und deren anschließender Nutzung und Veränderung.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde
Die betroffene Person kann jederzeit ihr Beschwerderecht bei der für den ADAC Hessen Thüringen zuständigen Aufsichtsbehörde, dem Hessischen Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit ausüben:

 Adresse: Gustav-Stresemann-Ring 1 / 65189 Wiesbaden Telefon: 0611-1408 0 .

*Hinweis: Um die Lesbarkeit zu vereinfachen, wird lediglich die männliche Form verwendet. Gemeint sind damit Personen jeden Geschlechts (m/w/d).