Navigation

Old- und Youngtimer

Entschleunigung heißt die Devise bei den zahlreichen, von und mit unseren Ortsclubs durchgeführten Oldtimer- und Youngtimer-Fahrten.

Dabei nehmen die blank polierten automobilen Kostbarkeiten auf zwei und vier Rädern auch die vielen Zuschauer an der Strecke und in den Etappenorten in Hessen und Thüringen mit auf eine kleine Zeitreise abseits jeder Alltagshektik.

Lasst die Oldtimer rollen! Wir hoffen, dass wir in 2022 wieder starten können und planen bereits jetzt für die ADAC Oldtimerfahrt Hessen-Thüringen,
die vom 16. – 19. Juni 2022 stattfinden soll. Start und Ziel wird das hessische Oberursel sein.

An zwei Tagen wollen wir die landschaftlich schönen und reizvollen Strecken durch den Taunus, den Rheingau und das Lahntal befahren und die Mittagspausen
mit ansprechendem Ambiente verbringen.Wie gewohnt wird es an Fronleichnam einen Welcomeabend geben, bei dem ein erstes Kennenlernen oder ein Begrüßen
bekannter Oldtimerfreunde im Mittelpunkt steht.
 
Sie haben jetzt Fragen?
Cornelia Schnaubelt T +49 69 66 07 86 04 Oldtimer@hth.adac.de
  
Viele Grüße vom gesamten Orga-Team

Youngtimer Rallye 2021: „My personal SUPERCAR“

Nachdem wir im letzten Jahr die „Corona-Lücke“ mit dem „Millennium Drive“ perfekt getroffen haben und somit auch nur eine der wenigen Veranstaltungen im Jahr 2020 umsetzen konnten, freuen wir uns besonders auf das Jahr 2021.

Wir hoffen, dass es endlich wieder losgeht und wir gemeinsam unserer automobilen Leidenschaft frönen können.Doch schauen wir mal 20 Jahre zurück. 2001 ging es richtig zur Sache.

Am 20. Januar 2001 wurde Georg W. Busch zum 43. Präsidenten der USA ernannt. Am 11. September 2001 wurde er mit seiner ersten größten Herausforderung, den Terroranschlägen konfrontiert. Sicherlich weiß jeder von uns, wo er an diesem Tag war und wie er diesen Tag erlebt hat.

Aber es gab auch erfreuliche Nachrichten. Jutta Kleinschmitt gewann als erste Frau die Rallye „Paris Dakar“. Michael Schumacher wird wieder mal Weltmeister und auch der FC Bayern München gewann wie gewohnt die deutsche Meisterschaft und wird sogar der Champions League-Sieger gegen Valencia.

Autotechnisch gab es die volle Bandbreite. Man mag es kaum glauben, aber der Toyota Prius kam als erstes Hybridfahrzeug auf den deutschen Markt. Am anderen Ende der Fahnenstange stellt Lamborghini seinen ersten Supersportwagen vor, der unter der Ägide der neuen Muttergesellschafter „Audi“ entwickelt wurde - der „Murcielago“. Er kombiniert erstmals italienische Passion mit deutscher Zuverlässigkeit. Seine Konkurrenten von Ferrari sind der 575 bzw. der 599 GTB. Porsche stellt 2001 den ersten Turbo auf Basis des 996 vor. Die Karosserie ist neu, der Motor basiert allerdings weiterhin auf dem sogenannten alten bewährten „Metzger Triebwerk“. Beim Saugmotor betreibt Porsche Modellpflege und versucht das Problem mit dem Motor in den Griff zu bekommen.

Porsche stellt eine erste Studie des Carrera GT vor um angeblich die Kundenresonanz zu testen. Bugatti stellt den Bugatti Veyron erstmal als Vorserienmodell vor. Der Kaufpreis liegt bei 1,6 Millionen € und hat satte 1000 PS.  Der Koenigsegg CC ist angeblich das schnellste zugelassen Serienfahrzeug in 2001. Beschleunigung von 0 auf 100/Kmh 3,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 390 Km/h!  Der absolute Wahnsinn!

Sponsoren & Partner

Diese Veranstaltungen wurden nur durch die tatkräftige Unterstützung und Mitwirkung unserer Sponsoren möglich. Auch sie sind durch interessante Angebote im Internet präsent.

Bitte besuchen Sie auch ihre Internetseiten.

Vielen Dank.