#digitales Ortsclub-Forum

Seit vielen Jahren läutet das Ortsclub-Forum die kommende Motorsport-Saison ein. Das
wird auch 2021 so sein – allerdings anders als bisher: Am 6.2.2021 wird das gesamte Tagungsprogramm online stattfinden.

Am Samstag, den  6. Februar 2021 führt der ADAC Hessen-Thüringen sein digitales Ortsclub-Forum durch.

Im nebenstehendem Zeitplan können Sie den Beginn der jeweiligen Videokonferenzen entnehmen.

Alle Funktionäre der Ortsclubs des ADAC Hessen-Thüringen sind herzlich eingeladen.

Wenn Sie Fragen haben, hilft Ihnen unser FAQ weiter. 
Ihre Frage konnte nicht beantwortet werden? Schreiben Sie uns sport @ hth.adac.de

Bitte melden Sie sich spätestens bis zum 1. Februar 2021 an.

Link zur Anmeldung digitales Ortsclub-Forum 2021

 

Wie kann ich am #digitalen Ortsclub-Forum 2021 teilnehmen?

Das #digitale Ortsclub-Forum 2021 wird über die Videokonferenz-Software „GoToMeeting“ übertragen. Sie können als Teilnehmer GoToMeeting kostenfrei nutzen.

Sie haben drei Möglichkeiten an den Videokonferenzen teilzunehmen:

Teilnahme über
Webbrowser
Teilnahme über
Desktop-App
Teilnahme über
Smartphone/Tablet
Kein Download erforderlich: Online-Teilnahme über einen Webbrowser auf Ihrem Computer unter Windows, Mac, Linux oder Google ChromeDesktop-App erforderlich: Teilnahme über auf den Windows- oder Mac-Computer per heruntergeladener SoftwareMobile App erforderlich: Teilnahme von unterwegs über Ihr Mobiltelefon oder Tablet
Link per Webbrowser aufrufen
Empfehlung: GoogleChrome
Download App

Mobile Benutzer können die GoToMeeting -App kostenlos auf iOS-, Android- oder Windows-Geräten installieren
Download Apple/IOS 

Download GooglePlay

Die  Zugangsdaten zur jeweiligen Videokonferenz stellen wir Ihnen ab dem 3. Februar 2021 per E-Mail zur Verfügung.
Wenn Sie der Videokonferenz beitreten möchten, klicken Sie einfach auf den entsprechenden GoToMeeting-Link.

 

Welche Systemvoraussetzungen gibt es?
Die Systemvoraussetzungen können Sie hier nachlesen
Wenn Sie vorab testen möchten, ob Sie über ein geeigntes System verfügen, führen Sie hier einen Test durch: https://support.goto.com/meeting/system-check

 

Was benötige ich noch an Hardware?
Wenn Sie die beste Akustik genießen möchten, empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines Headsets (ein kabelgebundenes Headset ist völlig ausreichend). Eine Webcam ist optional.  

 

Was kann ich tun, wenn ich eine schlechte Netzwerkverbindung habe?
Jede Videokonferenz ist über eine kostenfreie 0800-Rufnummer erreichbar. Wählen Sie mit Ihrem Telefon die jeweils angegebene Videokonferenz-Telefonnummer und nehmen Sie teil.  

 

Ist die Verwendung von GoToMeeting im Einklang mit dem Datenschutz- / Datensicherheitsbestimmungen?
Die Übertragungen der Videokonferenzen erfolgen verschlüsselt. Weitere Informationen zur Datensicherheit erhalten Sie über diesen Link  Datenschutzinformationen nach DSGVO finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und auch bei GoToMeeting.   

 

Kann ich vor den Videokonferenzen GoToMeeting testen?
Ja, unter dem nachstehenden Link können Sie einen Systemtest durchführen. Nur für Windows. https://support.logmeininc.com/de/gotomeeting/get-ready

 

Wann erhalte ich die Zugangsdaten  zu den entsprechenden Videokonferenzen?
Die Zugangsdaten versenden wir am 3. Februar 2021 per E-Mail.

Auszug aus der Datenschutzerklärung VIII. Online-Meetings, Telefonkonferenzen via „GoToMeeting" und "Microsoft Teams“

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Zusammenhang mit der Nutzung von „GoToMeeting“ informieren.

1. Zweck der Verarbeitung
Wir nutzen das Tool „GoToMeeting“ und „Microsoft Teams“, um Telefonkonferenzen, Online-Meetings, Videokonferenzen und/oder durchzuführen (nachfolgend: „Online-Meetings“). „GoToMeeting“ ist ein Dienst der LogMeIn, Inc., die ihren Sitz in den USA hat und „Microsoft Teams“ ist ein Service der Microsoft Corporation, die ihren Sitz in den USA hat.

Microsoft Teams“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ herunterzuladen.

Sie können „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“-App eingeben.

Wenn Sie die „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ finden.

2. Verantwortlicher

Verantwortlicher für Datenverarbeitung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Durchführung von „Online-Meetings“ steht, ist der ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Hinweis: Soweit Sie die Internetseite von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ aufrufen, ist der Anbieter von „Online-Meetings“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „GoToMeeting“ oder „

3. Welche Daten werden verarbeitet?

Bei der Nutzung von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Dateneingaben Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)

Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen

Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.

Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.

Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen.

Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen.

4. Umfang der Verarbeitung

Wir verwenden „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“, um „Online-Meetings“ durchzuführen. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Zustimmung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“-App angezeigt.

Wenn es für die Zwecke der Protokollierung von Ergebnissen eines Online-Meetings erforderlich ist, werden wir die Chatinhalte protokollieren. Das wird jedoch in der Regel nicht der Fall sein.

Im Falle von Online-Seminaren können wir für Zwecke der Aufzeichnung und Nachbereitung von Online-Seminaren auch die gestellten Fragen von Teilnehmenden verarbeiten.

Wenn Sie bei „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Online-Seminaren, Umfragefunktion in Online-Seminaren) bis zu einem Monat bei „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ gespeichert werden.

Die in „Online-Meeting“-Tools wie „GotTo Meeting” oder Microsoft Teams“ bestehende Möglichkeit einer softwareseitigen „Aufmerksamkeitsüberwachung“ („Aufmerksamkeitstracking“) ist deaktiviert.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

5. Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Soweit personenbezogene Daten von Beschäftigten des ADAC Hessen-Thüringen e.V. verarbeitet werden, ist § 26 BDSG die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung. Sollten im Zusammenhang mit der Nutzung von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ personenbezogene Daten nicht für die Begründung, Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich, gleichwohl aber elementarer Bestandteil bei der Nutzung von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ sein, so ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung. Unser Interesse besteht in diesen Fällen an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden.
Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Auch hier besteht unser Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

6. Empfänger / Weitergabe von Daten

Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, sofern sie nicht gerade zur Weitergabe bestimmt sind. Beachten Sie bitte, dass Inhalte aus „Online-Meetings“ wie auch bei persönlichen Besprechungstreffen häufig gerade dazu dienen, um Informationen mit Kunden, Interessenten oder Dritten zu kommunizieren und damit zur Weitergabe bestimmt sind.

Weitere Empfänger: Der Anbieter von „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten, soweit dies im Rahmen unseres Auftragsverarbeitungsvertrages mit „GoToMeeting“ oder „Microsoft Teams“ vorgesehen ist.

 

Sportlerehrung 2020

Meisterschaften, Cups und Pokale des ADAC Hessen-Thüringen e.V. sind für das Jahr 2020 ganzheitlich ausgesetzt. Diese Entscheidung war unter den Aspekten der Fairness, der Belastungen der Ortsclubs, der Flexibilität der Durchführung, der Gesundheitsvorsorge, dem Anspruch der Meisterschaften und der Planbarkeit der Restsaison alternativlos. Die Sportlerehrung des ADAC Hessen-Thüringen wird somit Pandemie-bedingt nicht stattfinden.

Ihr ADAC Hessen-Thüringen Team

Sportlerehrung 2019

Am Abend des 8. Februar 2020 fand in der feierlich dekorierten Esperantohalle Fulda die
Ehrung der erfolgreichsten Jugend- und Motorsportler des ADAC Hessen-Thüringen aus
der Saison 2019 statt.

Und dies sind unsere Nachwuchsmotorsportler und Motorsportler des Jahres:

Motorsportler des Jahres 2019

Henry Jacobi
MSC Triptis

 

Nachwuchsmotorsportler des Jahres 2019

Jan-Ole Jähnig
MC Schmölln
 

Motorsportler des Jahres 2018

Julian Puffe
MSC Schleizer Dreieck

Wer an der Traditions-Rennstrecke Schleizer Dreieck aufwächst, hat wahrscheinlich kaum eine andere Wahl als Motorsportler zu werden. Sein erstes Rennen bestritt der heute 23-Jährige auf einem Mini-Bike. Das war 2008.

Seitdem ging es mit seiner Karriere stetig bergauf: Nach jeweils zwei Jahren im ADAC Junior Cup und im Yamaha R6-Dunlop-Cup kam der Pilot 2014 in der Superstock 600 EM an und setzte im internationalen Starterfeld bereits Highlights. Beim IDM Superbike-Lauf 2018 am Schleizer Dreieck eroberte der Lokalmatador im Training die erste Pole Position seiner Laufbahn. Am Ende der Saison belegte der Motorrad-Rundstrecken-Pilot Gesamtplatz drei.

Nachwuchsmotorsportler des Jahres 2018

Jan-Ole Jähnig
MC Schmölln

Zum Rennsport animierte ihn sein Vater, der damals einige Rennstreckentrainings besuchte. Das gefiel dem Junior so gut, dass er selber auf ein Bike steigen wollte.

Zunächst startete der Thüringer vom MC Schmölln im ADAC MiniBike Cup. Nach drei Rennjahren stieg er auf ein größeres Bike um und ließ im Junior Cup sein Talent aufblitzen. Die Spitzenzeiten fielen auch den Talentscouts auf und er wurde in die Talentförderung des ADAC Hessen-Thüringen berufen, ein Jahr später rief die ADAC Stiftung Sport. 2018 ging die Reise in die Supersport 300 Weltmeisterschaft, sein Fernziel ist die Moto 2 Weltmeisterschaft.

Motorsportler des Jahres 2017

Steven Laubach
MSC Gründautal

Im Rahmen des diesjährigen ADAC Ortsclub-Forums am Samstag, 3. Februar 2018, in der Fuldaer Esperantohalle wurde der 32-jährige Autocross-Sportler Steven Laubach vom MSC Gründautal zum Motorsportler des Jahres gekürt.

Der Vize-Europameister Autocross 2017 ist bereits als 8-Jähriger Kart gefahren, über den Crosskart-Sport kam er im Jahr 2000 zum Autocross. Im Jahr 2015 stieg er in die Europameisterschaft ein. Von der Disziplin der Anfangsjahre profitiert Laubach noch heute: "Auf der Kartstrecke habe ich gelernt, auf den Millimeter genau zu fahren. Gerade in der Nachwuchsarbeit macht der ADAC einen super Job.“

Nachwuchsmotorsportler des Jahres 2017

Jan-Ole Jähnig 
MC Schmölln

Wer vom Automobilclub unter die Fittiche genommen wird, erhält neben dem motortechnischen Feinschliff in Trainingseinheiten auch Nachhilfe in Sachen Selbstvermarktung: "Wie verhalte ich mich gegenüber Sponsoren? Wie gehe ich mit den Medien um? Aber auch: Wie stelle ich mich auf Facebook dar?  
Diese Dinge sind heute beinahe ebenso wichtig für einen Profi wie die sportliche Leistung", erklärt Jan-Ole Jähnig vom MC Schmölln, der am Abend zum "Nachwuchsmotorsportler des Jahres" gekürt wurde.

Der 16-jährige Minibike-Sportler ist 2017 in der Superbike-Klasse (300 ccm) deutscher Meister geworden und nimmt in diesem Jahr an der Superbike-Weltmeisterschaft teil.

Dieses Video ist im erweiterten Datenschutzmodus von Youtube eingebunden, der das Setzen von Youtube-Cookies solange
blockiert,bis ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung darin,
dass Youtube auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu
Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Näheres zur Cookie-Verwendung durch Youtube finden Sie in der
Cookie-Policy von Google unter https://policies.google.com/technologies/types?hl=de.