ADAC Youngster-Cups

 

 

 

ADAC Youngster-Cup aktuell

Der Kart-Youngster-Cup sieht sich als Bindeglied zwischen den Anfängen einer Kartkarriere, wie dem Jugend-Kartslalom oder Kartlehrgang und dem Kartrennsport. Kartbegeisterten Jugendlichen soll die Möglichkeit gegeben werden, den Sprung in Richtung Profikartsport zu schaffen.

  • Teilnahme ab 8 Jahren
  • Teilnahme an 7 Veranstaltungen im Jahr
  • Intensive Schulung und Einweisung der Fahrer sowie Sportwarte vor den jeweiligen Rennen bzw. Test- und Einstellfahrten
  • Gefahren wird u.a. mit 2- und 4-Takt-Karts, die gewöhnlich beim ADAC Jugend-Kartsport eingesetzt werden
  • Es können die Karts von Ortsclubs genutzt werden, aber auch der Einsatz eigener Karts ist erlaubt, solange diese dem Technischen Reglement entsprechen
  • Verwendung von Einheitsreifen innerhalb der Klassen
  • Teambetreuung über den ADAC Hessen-Thüringen möglich

 

Der ADAC Hessen-Thüringen e.V. schreibt für 2024 den ADAC Kart-Einsteiger-Cup aus.

Das Anliegen des Kart-Einsteiger-Cups ist es, den Kartslalom-Fahrern die Teilnahme an einigen Rennen des Kart-Youngster-Cups zu ermöglichen, um so in den Kart-Rundstreckensport hineinzuschnuppern. Gefahren wird dabei auf umgerüsteten eigenen Slalom-Karts oder denen des eigenen Ortsclubs mit Honda GX200 Motor.
Es kann auch ein Kart des ADAC Hessen-Thüringen e.V. gemietet werden für einzelne Veranstaltungen oder den gesamten KEC.


Flyer ADAC Kart-Einsteiger-Cup
Technik Info ADAC Kart-Einsteiger-Cup

 

23./24.03.2024Test- und Einstellfahrten Wittgenborn alle ausgeschriebenen Klassen 
13.04.20241. Lauf Schaafheim alle ausgeschriebenen Klassen
29.06.20242. Lauf Fulda alle ausgeschriebenen Klassen
- ohne Schalterklassen KZ2

- ohne DD2
 
24.08.20243. Lauf Oppenrod alle ausgeschriebenen Klassen 
14.09.20244. Lauf Harsewinkel alle ausgeschriebenen Klassen
 - ohne KYC Einsteiger Cup
 
15.09.20245. Lauf Harsewinkel alle ausgeschriebenen Klassen
- ohne KYC Einsteiger Cup
- ohne Schalterklassen KZ2
- ohne DD2
 
12.10.20246. Lauf Walldorf alle ausgeschriebenen Klassen
- ohne Schalterklassen KZ2
 
26.10.20247. Lauf Kerpen alle ausgeschriebenen Klassen
- ohne KYC Einsteiger Cup

 

09.11.20248. Lauf Wittgenborn mit Jahressiegerehrung alle ausgeschriebenen Klassen 

Mehr Informationen erhaltet Ihr per E-Mail bei:

Raphael Jokisch
T  069 66 07 86 01
F  069 66 07 86 49
sport  @  hth.adac.de

Reglement 2024

Die Einschreibegebühr bis zum 23.03.2024 beträgt 790 Euro* und enthält:

  • das Nenngeld (Teilnahmegebühr) für die Test- und Einstellfahrten
  • die Nenngelder (Teilnahmegebühren) für die vorgesehenen Veranstaltungen der jeweiligen Klasse des Jahres 
  • Technische Beratung bei intensiven Testfahrten vor der Saison
  • Bis zu acht Veranstaltungen während des Jahres
  • Intensive Einweisung der Fahrer/innen vor jedem Rennen
  • Ausbildung und Schulung von Sportwarten der Streckensicherung
  • Beratung in Fitness und Ernährung bei den Test- und Einstellfahrten
  • Physiotherapeutische Intensivbetreuung bei allen ADAC HTH Veranstaltungen

*Teilnehmer, die sich nach dem 23.03.2024 einschreiben, zahlen als Einschreibegebühr 890 Euro je Kart

  • die Einschreibegebühr für die Klasse 1 beträgt 300 Euro. 
  • die Einschreibegebühr für die Klassen 2 und 3 beträgt 600 Euro
  • die Einschreibegebühr bis zum 23.03.2024 inkl. Startgebühr für die Klasse 14,15,16 und 17 (Schalterklassen) beträgt 500,00 Euro inkl. Jahreswertung. Die Einschreibegebühr nach dem 23.03.2024 inkl. Startgebühr beträgt 600,00 Euro inkl. Jahreswertung.
  • Die Einzelstartgebühr für einen Gaststart in der Klasse 2 und 3 (ohne Jahreswertung) beträgt 100,00Euro
  • Die Einzelstartgebühr für einen Gaststart (ohne Jahreswertung) in allen anderen Klassen beträgt 150,00Euro.

Eine Einschreibung nach den Test- und Einstellfahrten ist nur in Ausnahmefällen möglich. 
Die Einschreibung ist gleichzeitig Blocknennung für alle o.g Veranstaltungen, somit entfällt die Einzelnennung der Teilnehmer zu den jeweiligen Läufen.
Eine Rückzahlung des Nenngeldes bei Nichtteilnahme an einem der ausgeschriebenen Läufe ist ausgeschlossen. 

KlasseAlterMindestgewichtHinweis
Klasse 1 „Kart Einsteiger Cup"Ab 8*-15 Jahre 150 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 2 „Honda Rookies“Ab 8*-10 Jahre 125 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 3 „Honda Rookies“Ab 10*-13 Jahre 135 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 4 „Rotax Micro“Ab 8*-11 Jahre 105 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 5 „Rotax Mini“Ab 10*-13 Jahre115 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 6 „Rotax Junior“Ab 12*-15 Jahre145 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 7 „Rotax Max“Ab 14* Jahre162 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 8 „Mini“Ab 8*-13 Jahre 110 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 9 „Formula Youngster Rookies WF“ / „ADAC Briggs & Stratton 206”ab 10* Jahre 147 kg Sicherheitssitz empfohlen, keine Pflicht144 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 10 ADAC „X30 Junior"Ab 12*-15 Jahre 147 kg Sicherheitssitz empfohlen, keine Pflicht145 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 11 ADAC „X30 Senior"Ab 12*-15 Jahre 158 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 12 ADAC "ROK Mini"Ab 8*-13 Jahre 110 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 13 ADAC "ROK Junior"Ab 12*-16 Jahre 147 kg Sicherheitssitz empfohlen, keine Pflicht145 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 14 ADAC "ROK Shifter"ab 15* Jahre180 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 15 „ADAC DD2“Ab 15* Jahre175 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 16 "ADAC Schalterklasse 125ccm/KZ2"ab 15* Jahre175 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)
Klasse 17 "ADAC Schalterklasse "125ccm/KZ2 Gentlemen"ab 15* Jahre180 kgMit Kart-Fahrerlizenz des DMSB (mind. Nat. Lizenz Stufe C oder Race Card)

*es gilt die Jahrgangsregelung

 Download Zip-Datei
23./24.03.2024 Test- und Einstellfahrten Wittgenborn       
13.04.2024 - SchaafheimVA01 Schaafheim
29.06.2024 - Fulda/DietershausenVA02 Fulda/Dietershausen
24.08.2024 - Oppenrod 
14.09.2024 - Harsewinkel 
15.09.2024 - Harsewinkel 
12.10.2024 - Walldorf 
26.10.2024 - Kerpen 
09.11.2024 - Wittgenborn 

aktueller Zwischenstand Meisterschaften

 

 

 

Der ADAC Hessen-Thüringen führt Kartlehrgänge für Kart-Rundstreckenrennen durch, der Neueinsteigern eine optimale Beratung zum Einstieg in den Kartrennsport bietet, Kids, die bereits erste Erfahrungen im Kart gesammelt haben, hilft, ihr Wissen zu vertiefen und bereits aktiven Fahrern die Berechtigung zur Beantragung einer DMSB Kart-Lizenz ausstellt.

Nächster Termin 2024:

17.11.2024 - Fulda/Dietershausen

Nächster Termin: noch offen

Nico Rosberg, Sebastian Vettel und viele andere Rennsportler haben ihre Karriere im Automobil-Rennsport mit dem Kart begonnen.
Wenn du zwischen 8 und 14 Jahre alt bist und gerne Rennluft schnuppern möchtest, dann bist du hier genau richtig!

Der ADAC Hessen-Thüringen bietet mit drei Slalom-Fahrzeugen in drei Klassen ein weiteres sportliches Betätigungsfeld.

In der Einsteiger Klasse können sich alle, die in diesem Jahr 16 Jahre werden und maximal 18 Jahre sind, den Traum vom Autofahren ermöglichen.

Die Klasse der Rookies von 18-23 Jahre und die Klasse der Oldies von 23-28 Jahren bietet allen die Möglichkeit zur Verbesserung des Fahrgefühls und der Fahrzeugbeherrschung.

Gefahren wird bei mindestens 10 Slalom-Veranstaltungen der Ortsclubs in Hessen und Thüringen.

Hier kann man sich unter der Anleitung von Slalom-Profis mit den anderen im sportlichen Wettkampf messen.

Drei identische OPEL Corsa mit Überrollkäfig, Rennsitz, Hosenträgergut usw. werden bei den Veranstaltungen vom ADAC Hessen-Thüringen zur Verfügung gestellt.

Jeder kann teilnehmen und sich in den ADAC Slalom-Youngster-Cup einschreiben.

Voraussetzungen zur Einschreibung in den Slalom Youngster-Cup sind: 

  • ADAC Mitgliedschaft 
  • Mitgliedschaft in einem Ortsclub in Hessen oder Thüringen 
  • Erfolgreiche Teilnahme am Sichtungslehrgang des ADAC Slalom Youngster-Cups 

Durch den Cup werden auch die Veranstaltungen der ADAC Clubs noch weiter aufgewertet.

Ausschreibung ADAC Slalom-Youngster-Cup

Kurzausschreibung ADAC Hessen-Thüringen Slalom-Youngster-Cup

Vorstellung des Slalom-Youngster-Cup 

Bulletin Nr. 1-2024

 

VeranstaltungDatumErgebnis
Sichtungslehrgang Slalom Youngster-Cup27.04.2024 
Training Slalom Youngster-Cup28.04.2024 
ADAC Slalom Youngster Cup 2024 – AC Bensheim25.05.2024

Ergebnisse

Team/Mannschaft

ADAC Slalom Youngster Cup 2024 – MSC Stockstadt25.05.2024

Ergebnisse

Team/Mannschaft

21. ADAC Slalom Youngster Cup Hessisch Lichtenau09.06.2024Ergebnisse
22. ADAC Slalom Youngster Cup Hessisch Lichtenau09.06.2024

Ergebnisse

Team/Mannschaft

7. ADAC rthb Slalom Youngster Cup   06.07.2024Ergebnisse
8. ADAC rthb Slalom Youngster Cup        06.07.2024Ergebnisse
ADAC Youngster Cup Automobilslalom 2024 – Fuldaer AC – VA113.07.2024Ergebnisse
ADAC Youngster Cup Automobilslalom 2024 – Fuldaer AC – VA213.07.2024Ergebnisse
9. ADAC rthb Slalom Youngster Cup07.09.2024Ergebnisse
10. ADAC rthb Slalom Youngster Cup Vergleich mit OWL07.09.2024Ergebnisse
ADAC Youngster Cup Automobilslalom 2024 – KMC Kassel – VA1      15.09.2024Ergebnisse
ADAC Youngster Cup Automobilslalom 2024 – KMC Kassel – VA2       15.09.2024Ergebnisse
MC Heilbad Heiligenstadt Slalom Youngster-Cup – VA128.09.2024Ergebnisse
MC Heilbad Heiligenstadt Slalom Youngster-Cup – VA228.09.2024Ergebnisse
MeisterschaftstandEinsteigerRookiesOldies
(07.07.2024)Ergebnisse MannschaftErgebnisse hmj Landesmeisterschaft

2024

Start Nr.NachnameVornameKlasseOrtsclub
60Aumann Aurelie EinsteigerMSC Stockstadt e.V. im ADAC
61BobzinYannickEinsteigerScuderia Wiesbaden e.V. im ADAC
62BoppPaulEinsteigerFuldaer AC e. V. im ADAC
63GlocknerJoaquin EinsteigerRallye Team Hessisches Bergland im ADAC e.V.
64GöbelJulianEinsteigerAutomobil-Club Schlitz e.V im ADAC
65HenrichvarkLucaEinsteigerMSC Reinhardswald Hofgeismar e.V. im ADAC
66HilgertCosmin BenEinsteigerAC Bensheim e.V. im ADAC / VFM
67Kesting Leon EinsteigerMotorsportclub Heilbad Heiligenstadt e.V. im ADAC
68KotheErikEinsteigerRallye Team Hessisches Bergland e.V. im ADAC
69LangeSina-IsabellaEinsteigerMSC Reinhardswald Hofgeismar e.V. im ADAC
70Lanzendörfer Luke EinsteigerAC Meißner e.V. im ADAC
71LinsEliasEinsteigerASC Melsungen e.V. im ADAC
72MenzelMauriceEinsteigerMSC Langgöns e.V. im ADAC
73MüllerLorisEinsteigerAC Kinzigtal e.V. im ADAC
74MüllerJanEinsteigerAC Bensheim e.V. im ADAC / VFM
75Osterhoff LennertEinsteigerASC Melsungen e.V. im ADAC
76RychlickiBartoszEinsteigerMSC Mühlheim e.V. im ADC
77WeberJannikEinsteigerRG Solms e.V. m ADAC
78WeberLevinEinsteigerRG Solms e.V. m ADAC
     
80BrauerJoelRookiesAC Bensheim e.V. im ADAC 
81Budzinski JonasRookiesMSC Weser-Diemel Bad Karlshafen e.V. im ADAC 
82HartmannTomRookiesVFM
83KönigHansRookiesVFM
84LaudenbachNilsRookiesAC Meißner e.V. im ADAC
85Schmidt Kevin RookiesASC Melsungen e.V. im ADAC
     
90HerlemannYannikOldiesVFM
91KrohKevin Maximilian OldiesAC Meißner e.V. im ADAC 
92PfarrJuliaOldiesVFM
93MeyerJulianOldiesKMC Kassel e.V.  Im ADAC
94SchnarzLukasOldiesVFM
95MolitorAlexanderOldiesAC Bensheim e.V. im ADAC
96PfarrLenaOldiesVFM
97SkoraBenedictOldiesAC-Bensheim e.V. im ADAC

Im ADAC Slalom-Youngster-Cup haben Jugendliche ab dem Jahr in dem sie 16 Jahre werden die Möglichkeit kostengünstig in den Motorsport einzusteigen.

Die Gesamtkosten für die ganze ADAC Slalom-Youngster-Cup-Saison belaufen sich auf 550,- Euro. Zum Cup gehören ein Fahrerlehrgang, ein Training sowie mindestens 10 Wertungsläufe in Hessen-Thüringen.

  • Der ADAC Hessen-Thüringen stellt die Cup-Fahrzeuge: Drei identische OPEL Corsa mit Überrolkäfig, Gewindefahrwerk, Rennsitz, Hosenträgergurt, etc.
  • Es fallen keine weiteren Kosten mehr an (Einschreibegebühr, Nenngelder, FZ-Kosten, Teambekleidung, usw.)
  • Professionelle Betreuung durch erfahrene Motorsportler bei allen Veranstaltungen

Vorname: Luca Alfredo
Nachname: Diolosa
Geburtsort: Lüdenscheid
Ortsclub: MSC Winkelmesser
Starterklasse: MiniGP Germany World Serie
Idol: Toprak  Franceso Bagnaia
bisherige Erfolge: 2020 Deutscher Vizemeister ADAC Pocket Bike Cup 
Ziel für die Saison 2024: Top 5
Motto: Niemand ist perfekt! Aber als Biker ist man verdammt nah dran

Rennbericht Templin

Rennbericht Mülsen

Rennbericht Cheb

Rennbericht Oschersleben

Vorname: Mika
Nachname: Fleischer
Geburtsort: Bad Homburg
Ortsclub: MSC Winkelmesser
Starterklasse: PocketBike
Idol: Valentino Rossi, Papa
bisherige Erfolge: 4. Platz ISDM und 3. Platz DMSJ Rookies
Ziel für die Saison 2024: Podium
Motto: Alles ist möglich

Rennbericht Mülsen

Wir hatten ein schwieriges Wochenende in Mülsen. Zum Zeitpunkt der Mülsen Anreise waren wir schon fast 2 Wochen im Wohnmobil auf diversen Rennstrecken zum Training unterwegs und ich war schon ziemlich müde und erschöpft. Die Strecke in Mülsen liegt mir gar nicht. Am wenigsten mag ich die beiden Schikanen. Das schnelle Umlegen muss ich noch intensiver üben. So tat ich mir in den Trainings sehr schwer und hatte über 5 Sekunden Rückstand auf die Spitze. Über die zwei Tage konnte ich den Rückstand auf ca. 3 Sekunden reduzieren, aber zufrieden war ich damit nicht. So qualifizierte ich mich nur auf P9 für die Rennen. In Rennen 1 hatte ich einen guten Start und konnte mich auf P7 vorfahren. Jedoch verlor ich schnell den Anschluss an die Spitze und so blieb mir nur den Platz bis in die letzte Runde gegen Leon zu verteidigen.

Im 2. Rennen war beim Start sogar noch besser und ich konnte mich auf P6 halten. Durch den Ausfall von Moritz kam ich auf P5 nach vorne, welchen ich wieder gegen Leon und Levi halten konnte. Im 2. Rennen habe ich nochmal 6 Sekunden (also 0.5 Sekunden pro Runde) gefunden und einen halbwegs versöhnlichen Abschluss in Mülsen geschafft. Meine beste Rundenzeit war 43.363 und das Rennen habe ich in 8:50.379 absolviert.

Rennbericht Oschersleben

Das erste Rennwochenende liegt hinter uns. Nach viel Regen und wenig Training in der Saisonvorbereitung, war es zur Quali und zum Rennen endlich trocken. Ich war gespannt wie ich mit der Blata gegen die deutlich schnellere Pollini bestehen könnte.

Obwohl ich mit der S-Kurve lange Zeit Probleme hatte und viel Zeit am Kurvenausgang verloren habe, konnte ich mich auf P8 qualifizieren und damit die zweite Blata sowie 2 Pollinis hinter mir lassen. Ich hatte in beiden Rennen einen Top Start und konnte 2 weitere Pollinis überholen. Leider hatte ich es auf der Geraden aufgrund der fehlenden Leistung schwer mit den Pollinis mitzuhalten. Dennoch konnte ich mich über die Renndistanz jeweils auf P5 vorarbeiten. Ich fuhr letztlich ein recht einsames Rennen, ca. 30 Sekunden hinter Platz 4 und mit 25 Sekunden Vorsprung auf P6. Dadurch fehlte mir der direkte Zweikampf und meine Rundenzeiten waren eher mäßig.

Mir fällt es immer noch etwas schwer die richtige Linie zu wählen und mit der passenden Geschwindigkeit durch die Kurven zu fahren. Aber wir bleiben dran und greifen in Cheb wieder an.

Vorname: Nick
Nachname: Hopp
Geburtsort: Fulda
Ortsclub: Fuldaer AC e.V. im ADAC
Starterklasse: MiniBike
Idol: Jan Deitenbach 
bisherige Erfolge: 4. Platz ISDM und 3. Platz DMSJ Rookies
Ziel für die Saison 2024: Top 5
Motto: Niemals aufgeben!

Rennbericht Oschersleben

Vorname: Max
Nachname: Kais
Geburtsort: Pforzheim
Starterklasse: PocketBike
Idol: Papa
Ziel für die Saison 2024: Spaß haben
Motto: Max.Speed!

Rennbericht Cheb

Bei strahlendem Sonnenschein im schönen Cheb konnte Max #22 nach anstrengenden Trainings am Donnerstag und Freitag, die beiden Rennen am Samstag erfolgreich mit dem 9. Platz abschließen.

Unser Ziel war die Teilnahme am Rennen und der erfolgreiche Abschluss dieser.
Das zweite Ziel, nicht letzter zu werden, um die Motivation aufrechtzuerhalten, hat Max bravourös gemeistert.
Trotz eines Sturzes im 1. Rennen konnte Max den 9. Platz verteidigen und ins Ziel fahren.
Wir sind alle Stolz auf dich!

Wir freuen uns auf die nächsten Rennen und die kommende Saison mit dem tollen ADAC HTH-Team.

Leider wurde das freie Training durch einen schweren Sturz von Jamie und Max überschattet. Beiden geht es so weit gut. Leider konnte Jamie das Rennen aufgrund einer Verletzung dann nicht fahren. Gute Besserung an diese Stelle von uns an Jamie.

Herzliche Grüße aus dem Schwarzwald
MAX#22 und TEAM

Vorname: Leo Alexander
Nachname: Langlotz
Geburtsort: Eisenach
Ortsclub:
Starterklasse: Ohvale 110 GP
Idol: Valentino Rossi, Haiden Deegan
Motto: Motivation ist das, was dich starten lässt.

Rennbericht Mülsen

Das 3. Rennen in Mülsen ist schon wieder vorbei. Leider hat es nur für das B-Finale gereicht. Im 1. Rennen habe ich eine Zeitstrafe bekommen und somit nur den 2. Platz.
Jedoch konnte ich beim 2. Rennen nochmal alles geben und fuhr als erster durchs Ziel.


Ich konnte wieder sehr viel lernen und für mich mitnehmen. Technisch gab es keinerlei Probleme. Für das nächste Rennen arbeiten wir aber an der Übersetzung meines Motorrads. Somit hoffe ich, dass es dann für das A-Finale reicht. Das ist unser Ziel.
Wir hatten wieder sehr viel Spaß mit unserem Team, das nicht besser sein könnte.


Vielen Dank an den ADAC Hessen-Thüringen für die Unterstützung. Ein ganz besonderer Dank gilt Andre Vietze für die permanente und stetige Unterstützung.
Wir sehen uns in 2 Wochen in Templin.


Euer Leo#46

Rennbericht Cheb

Vor dem Rennen konnten wir 2 Tage in Cheb trainieren. Ich habe mich von Runde zu Runde verbessern können. Ich habe vorher viel trainiert, und geübt. Der Start hat super geklappt und auch technisch gab es keinerlei Probleme. Es ist nichts kaputt gegangen und wir sind alle heil geblieben. Die Tipps von Andrè Vietze habe ich dankbar angenommen und auch umgesetzt. Leider hat es nur zum 3. Platz im B-Finale gereicht. Jedoch bin ich auf meine Leistung trotzdem stolz. Wir sind so ein tolles Team, es war einfach ein geiles Wochenende. Vielen Dank an den ADAC für die Unterstützung und auch vorallem Judith und Andrè. Ohne euch wäre vieles nicht möglich.

Allerdings gibt es auch mal etwas negatives. 
Leider wurde bei der Siegerehrung das B-Finale nicht einmal erwähnt. Alle haben trotzdem ihr bestes gegeben. Das fanden wir sehr schade.

Viele Grüße 
Leo Langlotz #46 und Familie

Rennbericht Oschersleben

Mein erstes Rennen in Oschersleben liegt nun eine Woche zurück. Im B- Finale konnte ich leider nur den vorletzten Platz ergattern. Dennoch habe ich sehr viel gelernt und für mich mitnehmen können. Das habe ich vorallem Judith und Andrè Vietze, sowie Philipp Laupus und Lara , sowie Tobias Laupus ( ADAC Hessen- Thüringen) zu verdanken. 
Trainieren konnte ich leider nur auf der Honda, da die Ohvale noch auf dem Weg zu uns war.


Beim Training mit der Ohvale 110ccm hatten wir noch Probleme mit der Kupplung. Nachdem wir diese dann eingestellt hatten, ging es endlich für mich voran. Leider bin ich beim Warmup gestürzt und dieses wurde abgebrochen. Aber alles gut, ich hab nur blaue Flecken bekommen und konnte das Rennen fahren. Angst hatte ich davor, dass ich den Start vermassel. So war es dann auch. Ich habe mir einfach zu viele Gedanken darüber gemacht. Aber wie gesagt, vorletzter Platz für das erste Rennen ist ok.
Den Start muss ich weiterhin üben, genauso wie Kurven fahren. Mein Ziel ist es natürlich besser und besser zu werden.
Der Wahnsinn ist die Technik, die ihr uns zur Verfügung stellt. Vielen Dank dafür.

Leo Langlotz & Familie

Wer glaubt, dass der ADAC nur auf der Straße unterwegs ist, der irrt! Seit 1999 bereits bietet der ADAC auch eine Rennserie auf dem Wasser an, und ist damit ausgesprochen erfolgreich. Seit Jahren ist die Formel ADAC die bestbesetzte Rennbootserie Deutschlands. Und damit ein hervorragendes Einstiegsfeld für Motorboot-Youngsters. 

Das Konzept der Formel ADAC macht es dabei den Einsteigern besonders leicht: Boote, Motoren und Propeller unterliegen strenger Homologation. Gleiche Ausrüstung heißt dann auch gleiche Chancen - und zwar für alle von Anfang an.

Im Rahmen des Motorboot-Youngster-Projektes des ADAC Hessen-Thüringen steht jährlich ein gelber Formel ADAC Rennkatamaran zum Start im Int. ADAC MSG Motorboot Cup und der Formel ADAC zur Verfügung. 

Die Serie zeichnet sich aus durch organisatorische und technische Betreuung, die bereits in der Startgebühr enthalten sind. Daneben wird Serienkleidung gestellt, das Serienmarketing wird durch den ADAC betreut. 

Kurz: Alle Hilfe, um im Rennbootsport schnell Fuß zu fassen, wird hier geboten. 

Faszination Motorboot

Rennsport abseits der Straße! 

Die Teilnahme in der Formel ADAC setzt dabei ein Mindestalter von 16 Jahren voraus und die Teilnahme an einem Renntraining (49,- € für Teilnehmer bis 25 Jahre, ab 26 Jahre dann 79,- €) und einer Rennbootschule (Teilnahmegebühr 130,- €). 
Ein Rennkatamaran des ADAC Hessen-Thüringen e.V. kann dann nach absolvierter Rennbootschule nach Bewerbung genutzt werden. 
Alle eingeschrieben Teilnehmer müssen eine ADAC-Mitgliedschaft haben und in einem ADAC Ortsclub vom ADAC Hessen-Thüringen e.V. sein. 
Die Einschreibegebühr für die Formel ADAC beträgt dann einmalig 950,- € inkl. MwSt. für eine gesamte Rennsaison.

Bei adac-motorsport.de finden Sie die komplette Termin-Übersicht.

ADAC Motorboot Masters Teilnehmer 2019

Zur Ergebnisübericht: adac-motorsport.de

Zur Ergebnisübericht 2017: adac-motorsport.de

ADAC Motorboot Cup Punktestand 2017: Download

ADAC Hessen-Thüringen
Fachabteilung Ortsclub-Sport-Jugend

Lyoner Straße 22
60528 Frankfurt am Main

Ansprechpartner Kart

Ansprechpartner MiniBike & PocketBike, Slalom

Raphael Jokisch
T  069 66 07 86 01
F  069 66 07 86 49
sport @ hth.adac.de

Judith Vietze
T  069 66 07 86 03
F  069 66 07 86 49
sport @ hth.adac.de

Ansprechpartner Motorboot

 

Volker Lewalter
M  0157 85 08 80 40
sport @ hth.adac.de

 

Sponsoren & Partner